Tagungen

»Nicolai Hartmann: sein Denken und sein philosophischer Nachlass« Das psychoanalytische Paradigma in Kultur-, Literatur- und Medientheorie

Auf dieser Seite finden Sie Informationen über Tagungen des Deutschen Literaturarchivs Marbach im Jahr 2014.


»Nicolai Hartmann: sein Denken und sein philosophischer Nachlass«

Freitag, 13. und Samstag, 14. Juni 2014
Archivgebäude, Tagungsräume

Nicolai Hartmann gehört zu den bedeutendsten Philosophen des 20. Jahrhunderts, in Marbach öffnen internationale Experten seinen Nachlass. Welche Potentiale stecken in Hartmanns Ontologie, welche historischen Entdeckungen in den Marburger und Göttinger »Cirkel-Protokollen«?

Mit Andrea Albrecht, Joachim Fischer, Gerald Hartung, Karl-Siegbert Rehberg u.a.

Gefördert von der Fritz Thyssen Stiftung


Programm folgt in Kürze

Kontakt: forschung(at)dla-marbach.de


Das psychoanalytische Paradigma in Kultur-, Literatur- und Medientheorie

9. Forschungstreffen Suhrkamp /Insel
Donnerstag, 25. und Freitag, 26. September 2014
Archivgebäude, Tagungsräume

In Verbindung mit der Universität Tübingen

Welche Rolle spielt das psychoanalytische Paradigma heute noch in den Kultur-, Literatur- und Medienwissenschaften? Ein Jahrhundert nach dessen Erfindung bekommt man es bei der Suche nach Antworten auf diese Frage mit Phänomenen gegenseitiger Beeinflussung und Bezugnahme von Psychoanalyse und den symbolischen Formen der Kultur zu tun, die nicht dem einfachen Modell einer Verlaufsgeschichte folgen. Im Rahmen der Tagung werden verschiedene Theorien, Methoden und Konzepte ‚nach Freud‘ diskutiert, andererseits exemplarische Analysen in komparatistischer und intermedialer Perspektive vorgestellt werden.

Mit Frauke Berndt, Mladen Dolar, Eckart Goebel, John T. Hamilton, Almuth-Barbara Renger, Cecilia Sjöholm u.a.

Programm folgt in Kürze.

Anmeldung und Kontakt: forschung(at)dla-marbach.de