Tagungen

Gurlitt. Eine Gelehrtendynastie zwischen Kunst und Wissenschaft Felix Hartlaub: Spätwerk. Einflüsse, Kontexte, Rezeption Öffentliche Abendveranstaltung im Rahmen der Hartlaub-Tagung

Auf dieser Seite finden Sie Informationen über Tagungen des Deutschen Literaturarchivs Marbach im Jahr 2015.


Gurlitt. Eine Gelehrtendynastie zwischen Kunst und Wissenschaft

Donnerstag, 1. bis Freitag, 2. Oktober 2015
Tagungsbereich, Archivgebäude

Mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung

Ein Philologe, ein Kunsthistoriker, ein radikaler Reformpädagoge, eine junge Malerin, ein Kunsthändler und ein Musikwissenschaftler - sie alle gehören zu einer großen Gelehrtendynastie, die unlängst große mediale Aufmerksamkeit erfuhr. Die interdisziplinäre Tagung nimmt die Familie Gurlitt, die auch in den Marbacher Beständen zahlreiche Spuren hinterlassen hat, in doppelter Perspektive in den Blick. In historischen Fallstudien werden die Rollen prominenter Familienmitglieder innerhalb der von ihnen besetzten diskursiven Felder ausgelotet. Dabei können systematische Probleme reflektiert werden, die über den Fall der Gurlitts hinaus von grundlegendem Interesse sind: Wie erzählt sich eine Familie, und wie wird von ihr erzählt? Woher rührt unser unerschöpfliches Interesse an Familien-Narrativen? Und wie können sich die Kulturwissenschaften historisch und methodisch reflektiert mit ihnen auseinandersetzen?

Mit Heinrich Bosse, Evonne Levy, Claudia Liebrand, Stefan Koldehoff, Ursula Renner-Henke,  u.a.

Anmeldung unter: forschung(at)dla-marbach.de

Programm


Felix Hartlaub: Spätwerk. Einflüsse, Kontexte, Rezeption

Donnerstag, 3. bis Freitag, 4. Dezember 2015
Tagungsbereich, Archivgebäude

Experten diskutierten über Zeitzeugenschaft und Kriegskontext.
Mit Helmut Lethen, Katharina Prager, Harald Tausch, Rainer Godel, Andreas Platthaus, Wolfram Pyta.

Anmeldung: forschung(at)dla-marbach.de

Programm folgt in Kürze


Öffentliche Abendveranstaltung im Rahmen der Hartlaub-Tagung

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 20 Uhr
Tagungsbereich, Archivgebäude

Andreas Platthaus und Nikola Herweg zeigen und sprechen über Karikaturen aus dem Nachlass Felix Hartlaubs und satirisches Zeichnen im NS-Staat.